Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

    Sag' mal was

    Mit ihrem Programm Sag' mal was fördert die Baden-Württemberg Stiftung die frühe Mehrsprachigkeit von Kindern.

    LiSe-DaZ ®

    Das Verfahren ermöglicht den individuellen Sprachentwicklungsstand von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache (DAZ) und Deutsch als Muttersprache (DaM) zu erfassen.

    Sag' mal was - Die Projekte

    Das Programm umfasst zahlreiche Initiativen und Projekte, die sich mit sprachlicher Bildung von Kleinkindern auseinander setzen.

Rückblick auf das 6. Treffen Netzwerk Sprache im Juni 2019

Die Baden-Württemberg Stiftung hat zum sechsten Mal zum Treffen des Netzwerks Sprache in ihre Räumlichkeiten eingeladen. Das Netzwerktreffen befasste sich mit dem Thema „Sprachliche Bildung braucht Vernetzung“.
Im Mittelpunkt stand das Projekt „Sprache und Mehrsprachigkeit in Kinder- und Familienzentren stärken“ (SuMi-KiFaZ), das seit 2016 von der Baden-Württem-berg Stiftung gefördert wird.

 

Mehr Informationen

 

Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit in Kinder- und Familienzentren stärken

Im Rahmen dieses Projektes wird ein Akzent auf frühe Mehrsprachigkeit, Sprachbildung und Sprachförderung in Kinder- und Familienzentren gesetzt.
Drei Einrichtungen werden seit September 2016 durch die BW Stiftung gefördert und durch die PH Weingarten wissenschaftlich begleitet.

 

Mehr Informationen