Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Um Aussagen über die Qualität und Wirksamkeit der im Programm Sag' mal was durchgeführten Maßnahmen machen zu können, beauftragte die Baden-Württemberg Stiftung die Pädagogischen Hochschulen in Heidelberg und Weingarten mit einer wissenschaftlichen Begleitforschung. Die Ergebnisse der Begleitforschung hat die Baden-Württemberg Stiftung 2011 in der Publikation „Sag' mal was. Sprachförderung für Vorschulkinder“ veröffentlicht.

Die Wissenschaftliche Begleitforschung der Pädagogischen Hochschule Weingarten untersuchte flächendeckend Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg mit Stichproben in den Stadt- und Landkreisen Alb-Donau, Göppingen, Konstanz, Ravensburg, Stuttgart, Tübingen und Tuttlingen.
Projektleitung: Prof. Dr. Barbara Gasteiger-Klicpera, Prof. Dr. Werner Knapp und Prof. Dr. Diemut Kucharz
Mitarbeiterinnen: Dipl.-Psych. Doreen Patzelt, Julia Ricart Brede und Dipl.-Päd. Beate Vomhof

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg führte die Studie „EVAS“ – Evaluationsstudie zur Sprachförderung von Vorschulkindern in den Städten Mannheim und Heidelberg durch.
Projektleitung: Prof. Dr. Jeanette Roos und Prof. Dr. Hermann Schöler
Mitarbeiterinnen: Dipl.-Päd. Nicole Hofmann und Dipl.-Psych. Silvana Polotzek

Die wissenschaftliche Begleitung der Sprachfördermaßnahmen hatte folgende Ziele:

  • Aufarbeitung, Dokumentation und Analyse der in der Sprachförderung angewandten Vorgehensweisen
  • Aufklären der Wechselbeziehungen zwischen den beobachteten Ansätzen und Randbedingungen (Qualifikation der Fachkräfte, Verfahren der Sprachstandserhebung, Zusammensetzung der Fördergruppe und ihrem Fördereffekt)
  • Entwicklung tragfähiger Antworten auf zentrale Fragen der Sprachförderung im Vorschulalter aus dem Erfahrungspotenzial der Fördermaßnahmen in den teilnehmenden Tageseinrichtungen Identifizierung und Dokumentation beispielhafter Vorgehensweisen
  • Weiterentwicklung der Sprachförderung im Rahmen eines konstruktiven Dialoges mit Verantwortlichen der in der Praxis tätigen Institutionen

Alle Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung wurden bei der Fachtagung „Sag' mal was – Sprachförderung im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis“ am 29. und 30. April 2009 in Stuttgart vorgestellt und diskutiert.