Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Termine: Montag, 15.01.2018 bis Mittwoch, 17.01.2018, Feedbacktag am Montag, 16.04.2018

Veranstaltungsort: Baden-Württemberg Stiftung, Kriegsbergstraße 42, 70174 Stuttgart

Anmeldung: Bei Interesse an dieser Schulung möchten wir Sie bitten, sich möglichst frühzeitig anzumelden, um die Planung zu erleichtern. Maximale Gruppengröße: 16 Teilnehmer.

Anmeldeschluss: 05.12.2017

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren von Sag' mal was.

Schulungsinhalte:

In der 2,5-tägigen Schulung LiSe-DaZ® intensiv werden theoretische und methodische Grundvoraussetzungen zur Durchführung und Auswertung der Förderdiagnostik „LiSe-DaZ: Linguistische Sprachstandserhebung – Deutsch als Zweitsprache“ vermittelt.

Erster Tag:
Die für die Durchführung von LiSe-DaZ® notwendigen grundlegenden Aspekte von Sprache und Spracherwerb werden vermittelt. Ziel ist es, den Teilnehmenden – über ein Grundverständnis zum Aufbau der Sprache hinaus – Wissen zur kindlichen Sprachentwicklung in der Erst- und Zweitsprache für die relevanten sprachlichen Bereiche zu vermitteln.

Zweiter Tag:
Die Merkmale sowie theoretischen und methodischen Hintergründe der Förderdiagnostik LiSe-DaZ® werden erläutert und die Durchführung der einzelnen Untertests detailliert und anschaulich beschrieben. Übungen ermöglichen es, die Handhabung des Instruments eigenständig zu erproben, bevor die Teilnehmenden mit der Auswertung der einzelnen Untertests vertraut gemacht werden.

Dritter Tag:
Anhand von Übungen wird die Auswertung einzelner Untertests mithilfe von Beispieldaten gefestigt. Abschließend werden grundlegende Merkmale sprachförderlichen Verhaltens vermittelt sowie die exemplarische Ableitung von Förderinhalten und ihre Einbettung in den pädagogischen Alltag erarbeitet.

Feedbacktreffen:
Das eintägige Feedbacktreffen bietet die Möglichkeit, einige Wochen nach der Basisschulung erste Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu klären. Das Feedbacktreffen wird – wie die Basisschulung – von einer Referentin des MAZEM durchgeführt.

Der Ablauf dieses Treffens richtet sich nach den Wünschen der Teilnehmenden. Mögliche Inhalte: Üben der Durchführung und Auswertung von LiSe-DaZ®, Besprechung der Auswertung von bisher getesteten Kindern anhand von Auswertungsbogen oder einer Filmdokumentation, Erörterung konkreter Förderansätze etc.

Zielgruppe:

Aus- und Weiterbildungspersonal im Bereich frühkindliche Bildung, Fortbildungskräfte, Fachberatungen u. ä. mit vorhandenem Wissen über den theoretischen Hintergrund und den Erwerb zentraler Bereiche der deutschen Grammatik wie Satzstrukturen, Subjekt-Verb-Kongruenz, Wortklassen und Kasus.

Schulungsinhalte:

In der 2-tägigen Schulung LiSe-DaZ® werden theoretische und methodische Grundvoraussetzungen zur Durchführung und Auswertung der Förderdiagnostik LiSe-DaZ®: Linguistische Sprachstandserhebung – Deutsch als Zweitsprache“ vermittelt.

Erster Tag:
Die Merkmale sowie Ziele der Förderdiagnostik werden erläutert, die Durchführung der einzelnen Untertests detailliert und anschaulich beschrieben. In Übungen erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, das Instrument eigenständig zu erproben.

Zweiter Tag:
Die Teilnehmenden machen sich mit der Auswertung der einzelnen Untertests vertraut und festigen ihr Wissen durch die Arbeit mit Beispieldaten. Abgeschlossen wird mit der Vermittlung grundlegender Merkmale sprachförderlichen Verhaltens und der exemplarischen Ableitung von Förderinhalten.

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren von Sag' mal was.

Schulungsinhalte:

In der 2,5-tägigen Schulung LiSe-DaZ® intensiv werden theoretische und methodische Grundvoraussetzungen zur Durchführung und Auswertung der Förderdiagnostik „LiSe-DaZ: Linguistische Sprachstandserhebung – Deutsch als Zweitsprache“ vermittelt.

Erster Tag:
Die für die Durchführung von LiSe-DaZ® notwendigen grundlegenden Aspekte von Sprache und Spracherwerb werden vermittelt. Ziel ist es, den Teilnehmenden – über ein Grundverständnis zum Aufbau der Sprache hinaus – Wissen zur kindlichen Sprachentwicklung in der Erst- und Zweitsprache für die relevanten sprachlichen Bereiche zu vermitteln.

Zweiter Tag:
Die Merkmale sowie theoretischen und methodischen Hintergründe der Förderdiagnostik LiSe-DaZ® werden erläutert und die Durchführung der einzelnen Untertests detailliert und anschaulich beschrieben. Übungen ermöglichen es, die Handhabung des Instruments eigenständig zu erproben, bevor die Teilnehmenden mit der Auswertung der einzelnen Untertests vertraut gemacht werden.

Dritter Tag:
Anhand von Übungen wird die Auswertung einzelner Untertests mithilfe von Beispieldaten gefestigt. Abschließend werden grundlegende Merkmale sprachförderlichen Verhaltens vermittelt sowie die exemplarische Ableitung von Förderinhalten und ihre Einbettung in den pädagogischen Alltag erarbeitet.

Feedbacktreffen:
Das eintägige Feedbacktreffen bietet die Möglichkeit, einige Wochen nach der Basisschulung erste Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu klären. Das Feedbacktreffen wird – wie die Basisschulung – von einer Referentin des MAZEM durchgeführt.

Der Ablauf dieses Treffens richtet sich nach den Wünschen der Teilnehmenden. Mögliche Inhalte: Üben der Durchführung und Auswertung von LiSe-DaZ®, Besprechung der Auswertung von bisher getesteten Kindern anhand von Auswertungsbogen oder einer Filmdokumentation, Erörterung konkreter Förderansätze etc.

Zielgruppe:

Fachkräfte, die bereits eine Schulung LiSe-DaZ® besucht haben.

Schulungsinhalte:

Der Auffrischungstag bietet die Möglichkeit, früher erworbene Kenntnisse zu LiSe-DaZ® aufzufrischen und zu festigen.
Inhalte: Üben der Durchführung und Auswertung von LiSe-DaZ®, Besprechung der Auswertung von bisher getesteten Kindern anhand von Auswertungsbogen oder einer Filmdokumentation, Erörterung konkreter Förderansätze. Darüber hinaus werden Fragen der Teilnehmenden beantwortet.

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen/Sprachförderkräfte, die bereits an einer SchulungLiSe-DaZ® intensiv“ (2,5 Tage) teilgenommen haben.

Schulungsinhalte:

Ziel der eintägigen Schulung ist die Vermittlung allgemeiner Informationen zu sprachbereichs- und altersspezifischer Sprachförderung sowie zu Methoden der Sprachförderung und Grundprinzipien des Sprachverhaltens. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmenden, wie die Ableitung und Umsetzung von Sprachfördermaßnahmen auf Grundlage des Verfahrens LiSe-DaZ® gelingt, indem sie einzelne Testergebnisse interpretieren, Fördermaßnahmen daraus ableiten und das erworbene Wissen in Übungen anwenden.

Personen, die an einer LiSe-DaZ®-Schulung der Baden-Württemberg Stiftung und an einem Feedbacktreffen teilgenommen haben, können ein halbtägiges, individuelles Team-Coaching mit einer Fachkraft des MAZEM (Mannheimer Institut für Empirische Mehrsprachigkeitsforschung) erhalten. Das Team-Coaching findet in der jeweiligen Einrichtung statt, zwei bis vier pädagogische Fachkräfte können daran teilnehmen. Es ermöglicht Einrichtungen, die LiSe-DaZ® einsetzen, die Klärung konkreter Fragen zur Durchführung und Auswertung von LiSe-DaZ® sowie zur Ableitung von Fördermaßnahmen in der jeweiligen Situation ihrer Anwendungspraxis.

Im Coaching wird auch thematisiert, wie sich die Anwender/-innen bestmöglich mit ihren neu erlernten diagnostischen Kompetenzen ins Team einbringen und z. B. Kolleginnen/Kollegen bei der Auswahl geeigneter Fördermaßnahmen beraten können.

Inhouseschulungen

Die Baden-Württemberg Stiftung bietet Trägern in Baden-Württemberg die Möglichkeit an, eine Schulung für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort durchzuführen (Inhouseschulung). Sie übernimmt die Kosten für die Referentin, der Träger organisiert die Schulung vor Ort (Ausschreibung, Raum, Technik etc.).
Bei Interesse an einer Inhouseschulung wenden Sie sich bitte per Mail an das Landesinstitut für Schulentwicklung (Tel: 0711/6642-3212).


Schulungen mit individueller Anmeldemöglichkeit

Wenn Sie Interesse an einer der beschriebenen Schulungen haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe des Schulungstyps, Ihres Tätigkeitsbereiches sowie Ihres Wohnorts und teilen Sie uns Ihre maximale Reisebereitschaft (Entfernung zum Schulungsort) mit.
Wir vermerken Ihre Kontaktdaten und geben Ihnen Bescheid, sobald wir Ihnen die Teilnahme an einer Schulung in Ihrer Nähe anbieten können.

 

LiSe-DaZ®-Box

Einrichtungen aus Baden-Württemberg können über die Baden-Württemberg Stiftung LiSe-DaZ®-Boxen zum reduzierten Preis bestellen. Den Bestellbogen finden Sie hier.

Teilnehmende, die keine LiSe-DaZ®-Box zur Verfügung haben, erhalten für die Dauer der Schulung leihweise Schulungsmaterialien.

 

Anmeldung zum Team-Coaching

Bei Interesse an einem Team-Coaching wenden Sie sich bitte an das Landesinstitut für Schulentwicklung, Tel: 0711/6642-3212.