Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

 

Über sieben Jahre hat die Baden-Württemberg Stiftung in den Kindergartenjahren 2003/2004 bis 2009/10 mit ihrem Programm Sag' mal was – Sprachförderung für Vorschulkinder Maßnahmen zur intensiven Sprachförderung von Vorschulkindern angeboten. Das Programm Sag' mal was war eines der ersten flächendeckenden Sprachförderprogramme in Deutschland. Sag' mal was unterstützte die Träger von Kindertageseinrichtungen dabei, Kinder im Vorschulalter beim Erwerb der deutschen Sprache besonders zu fördern, die aufgrund eines intensiven Förderbedarfs besondere Unterstützung benötigen. Die am Programm beteiligten Kindertageseinrichtungen erhielten finanzielle Mittel zur Durchführung von Sprachfördermaßnahmen, die über die grundlegende Sprachbildung und -förderung (wie im Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in den baden-württembergischen Kindergärten gemäß § 9 Abs. 2 Kindergartengesetz definiert) hinausgingen. In den sieben Jahren konnten mit dem Programm fast 90.000 Kinder in ganz Baden-Württemberg erreicht werden. Über 2.000 Kindertageseinrichtungen haben sich an der Durchführung beteiligt – manche von ihnen kontinuierlich über die ganze Laufzeit hinweg.

Die Maßnahmen zur Sprachförderung für Vorschulkinder werden seit dem Kindergartenjahr 2010/2011 vom Land Baden-Württemberg durchgeführt. Das Kultusministerium Baden-Württemberg bietet das Programm SPATZ  – Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf – an.

Die Kindertageseinrichtungen hatten bei der Antragsstellung im Rahmen von Sag' mal was – Sprachförderung für Vorschulkinder ein Förderkonzept bzw. einen Förderplan vorzulegen. Vorgabe war, dass Angaben zur Zusammensetzung der Fördergruppe, zum intensiven Sprachförderbedarf der Kinder (Bedarfsprofil), zur Fachkraft, zum Zeitplan der Maßnahme und zu den Förderzielen (Förderprofil) enthalten waren. Je Sprachfördermaßnahme wurden Mittel von bis zu 2.400 Euro gewährt. Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wichtiges Instrument in der intensiven Sprachförderung. Eine aktive Elternbeteiligung wurde mit zusätzlichen 500 Euro bezuschusst.

Die Baden-Württemberg Stiftung hat im Jahr 2005 Maßnahmen zur Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren durchgeführt. Damit unterstützte sie den Aufbau eines flächendeckenden Netzwerks an geschulten Fachkräften in der Sprachförderung. Die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bieten die fachliche Begleitung von Sprachförderkräften in ihren Einrichtungen an. Die Qualifizierungsmaßnahmen wurden an verschiedenen Standorten von ausgewählten Fortbildungsträgern angeboten:

  • Akademie für Information und Management gGmbH, Heilbronn
  • Caritas Ulm
  • Pädagogische Hochschule Freiburg
  • SRH Fachschulen GmbH, Heidelberg
  • Stadt Pforzheim
  • Universität Mannheim
  • Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Volkshochschulverband Baden-Württemberg, Leinfelden-Echterdingen

Für die Evaluation der Qualifizierungsmaßnahmen wurde das Institut Univation beauftragt. Ziel der Evaluation war es, die Wirksamkeit der jeweiligen Konzepte zu überprüfen. Die Ergebnisse können Sie in diesem Bericht nachlesen.

Um Aussagen über die Qualität und Wirksamkeit der im Programm Sag' mal was durchgeführten Maßnahmen machen zu können, beauftragte die Baden-Württemberg Stiftung die Pädagogischen Hochschulen in Heidelberg und Weingarten mit einer wissenschaftlichen Begleitforschung. Die Ergebnisse der Begleitforschung hat die Baden-Württemberg Stiftung 2011 in der Publikation Sag' mal was. Sprachförderung für Vorschulkinder veröffentlicht.

Die Wissenschaftliche Begleitforschung der Pädagogischen Hochschule Weingarten untersuchte flächendeckend Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg mit Stichproben in den Stadt- und Landkreisen Alb-Donau, Göppingen, Konstanz, Ravensburg, Stuttgart, Tübingen und Tuttlingen.
Projektleitung: Prof. Dr. Barbara Gasteiger-Klicpera, Prof. Dr. Werner Knapp und Prof. Dr. Diemut Kucharz
Mitarbeiterinnen: Dipl.-Psych. Doreen Patzelt, Julia Ricart Brede und Dipl.-Päd. Beate Vomhof

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg führte die Studie „EVAS“ – Evaluationsstudie zur Sprachförderung von Vorschulkindern in den Städten Mannheim und Heidelberg durch.
Projektleitung: Prof. Dr. Jeanette Roos und Prof. Dr. Hermann Schöler
Mitarbeiterinnen: Dipl.-Päd. Nicole Hofmann und Dipl.-Psych. Silvana Polotzek

Alle Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung wurden bei der Fachtagung „Sag' mal was – Sprachförderung im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis“ am 29. und 30. April 2009 in Stuttgart vorgestellt und diskutiert.